Die
Goldfarb-Zwillinge
Kabarett





Die Goldfarb-Zwillinge

Die eineiigen Zwillinge Lisa und Laura Goldfarb haben beide Schauspiel und Tanz an der Folkwang Hochschule in Essen studiert. Nach diversen Festengagements unter anderem auch am renommierten Tanztheater Meekers in Rotterdam folgten Gastspiele am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, dem Grillo Theater Essen und den Hersfelder Festspielen, wo sie 2015 auch den Hersfeld-Preis gewannen.

Seit 2012 haben sie unter anderem am Schauspielhaus Düsseldorf, bei den Schauspielbühnen Stuttgart und am Theater Trier Regie geführt, wo sie nach der erfolgreichen Inszenierung des Musicals »Cabaret« im September 2017 die Spielzeit mit Bert Brechts »Dreigroschenoper« eröffnet haben. 2018 eröffneten die Gandersheimer Domfestspiele mit ihrer Inszenierung des »Jedermann«.

Als Schauspielerinnen sind sie an allen Enden des Spektrums zuhause: Einerseits am Deutschen Theater Berlin in einer Kafka-Inszenierung von Andreas Kriegenburg, andererseites in der aktuellen TV-Werbung des Media Markt, wo sie von einem riesigem Hund seit fast einem Jahr beinahe täglich durch den Laden gezogen werden.

Ihre Kabarettkarrieren starteten die beiden nach ihrem Auftritt beim traditionsreichen Politiker-Derblecken am Münchner Nockerberg 2017, der u.a. im BR-Fernsehen übertragen wurde. Lisa war Feuer und Flamme und entschloss sich, in Zukunft selber auch Kabarett zu machen. Laura hatte zu diesem Zeitpunkt in ihrem Kopf zumindest schon ihr Comedyprogramm vor Augen. Es kam wie es kommen musste (ein Zwilling will selten allein) und die beiden begannen mit ihren gemeinsam erarbeiteten ersten Programmen durch die Klein- und Kleinstkunstbühnen zu touren. Dort wurde ihnen glücklicherweise auch doppelte Aufmerksamkeit geschenkt, so dass sie seitdem eine ständig steigenden Nachfrage nach Gastspielen erfahren.

Lisa und Laura Goldfarb leben mit ihren Familien in Berlin.

Presse

Zitate

Ein wirbelwindgleichen Programm, das durch lang anhaltenden Applaus belohnt wurde. (Mindener Tageblatt)

Unterm Strich ein furioser Mix aus brüllender Komik, tiefsinniger Gesellschaftskritik, Wortwitz und temporeichen Einlagen, den die Besucher im ausverkauften Keller mit begeistertem Applaus belohnten.
(Hersfelder Zeitung)

Von Lisa und Laura Goldfarb wird man noch viel hören und sehen.
(Werdener Zeitung)

Die Geschwister Lisa und Laura Goldfarb begeisterten ihr Publikum. Sie ernteten immer wieder Szenenapplaus.
(Elbe-Jeetzel-Zeitung)

Lisa und Laura Goldfarb liefern einen wahren, energiegeladenen Bühnen-Marathon ab und nehmen ihr Publikum mit. Tempo- wie geistreich bleiben sie ganz sie selbst, schlüpfen aber auch in verschiedene, urkomische Rollen, in denen sie Asyl auf Mallorca einfordern, für ihren Porsche, in dem sie wegen Kündigung der Wohnung inzwischen wohnen, einen Behindertenparkplatz beantragen oder aber die Frage in den kleinen Raum werfen: „Wann stirbt die Kunst?“ Solange das Publikum so genial unterhalten wird, hoffentlich nie.
Mit minutenlangem, frenetischem Applaus wurde die Leistung der Goldfarb- Zwillinge gewürdigt.
(Gudrun Schmidl, Osthessen News)

Pressematerial Downloads

Demoreel »klein & gemein«

Impressum
Wir bei Facebook
Mail an uns
Datenschutz